Missy reloaded

4. März 2009, 13:05
1 Posting

Neue Ausgabe des feministischen Popblattes widmet sich u.a. der Finanzkrise, weinenden Männern und der Polyamorie als neue alternative Lebensform

Die Zeit war lang, aber jetzt ist es endlich soweit: Seit Anfang März ist nun die zweite Ausgabe des "Missy Magazines" erhältlich. In der neuen Ausgabe des feministisch inspirierten Popmagazins finden sich unter anderem ein Dossier zur Finanzkrise aus weiblicher Sicht, eine Analyse von Polyamorie als Beziehungsform abseits von heteronormativer Monogamie, eine Modestrecke, die von feministischen Ikonen wie Emma Goldman und Beth Ditto inspiriert wurde und ein langes Interview mit der Schauspielerin Sandra Hüller, die auch auf dem Titelblatt von Missy Part II zu sehen ist.

Das Missy-Magazine ist in allen Bahnhofskiosken in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. (red)

  • Artikelbild
    cover: missy magazine
Share if you care.