Seltsamer Streit in Wien-Landstraße aufgeklärt: Zwei Festnahme

3. März 2009, 14:32
2 Postings

Polizei fand Verdächtige in Meidlinger Vinzi-Haus - Kontrahent meldete Körperverletzung und flüchtete

Einen Streit mit zwei Verletzten im Schweizer Garten in Wien-Landstraße hat die Polizei am Dienstagvormittag aufgeklärt. Im Meidlinger Vinzi-Haus nahm sie zwei Personen fest, darunter auch jenen 24-jährigen Mann, der am Vorabend in die Polizeiinspektion Südbahnhof gekommen war und auf seine aufgeschnittene Hand gedeutet hatte. Er soll derjenige gewesen sein, der bei dem Streit ein Messer zum Einsatz brachte.

Gegen 18.00 Uhr hatte der Mann die Polizeiinspektion am Montag besucht und angegeben, er sei von einem Unbekannten im Schweizer Garten verletzt worden. Die Polizisten konnten den Mann zunächst nicht identifizieren und wollten sich auf die Suche nach dem Kontrahenten machen. Doch der 24-Jährige flüchtete unterdessen.

Fündig wurden die Polizisten allerdings bei ihrer Suche im Schweizer Garten. Sie entdeckten den mutmaßlichen Widersacher. Der 35-Jährige wies im Gesichts-, Hals- sowie im seitlichen Lendenbereich Schnitt- und Stichwunden auf. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Vernehmbar war er zunächst nicht.

Ein Zeuge brachte die Ermittler dann offenbar auf die richtige Spur. Er gab den Beamten den Tipp, dass der 24-Jährige und ein weiterer, 32-jähriger Rumäne mit dem Vorfall etwas zu tun haben könnten. Die Exekutive nahm das Duo am Dienstagvormittag fest. Bei ihnen fand man auch blutverschmierte Kleidung. Über den Hintergrund der Auseinandersetzung war zunächst nichts bekannt. (APA)

Share if you care.