Alter, Herkunft und Fortpflanzungsfähigkeit erschnuppern

3. März 2009, 14:26
2 Postings

Mottenweibchen erschließen aus männlichen Duftstoffen eine ganze Reihe an Informationen - Ältere Männchen bevorzugt

Stockholm - Wenn sich weibliche Motten ein Bild ihres potentiellen Partners machen wollen, dann tun sie dies mit Hilfer ihres Geruchssinnes. Duftstoffe können bei diesem Vorgang eine ganze Menge an Informationen trasportieren. Die fortpflanzungswilligen Weibchen erkennen in den Gerüchen Herkunft, Alter und möglicherweise auch Fortpflanzungsfähigkeit eines Männchens. Wie schwedische Forscher in der medizinische Fachzeitschrift BMC Biology vom Dienstag berichten, entscheiden sich Vertreter des Maiszünsler (Ostrinia nubilalis) bei der Partnerwahl im Durchschnitt eher für ältere Männchen.

Botenstoffen und Artenentstehung

Die beiden Biologen Jean-Marc Lassance und Christer Löfstedt von der Universität Lund hatten für ihre Untersuchung sowohl die chemische Zusammensetzung von Geruchs-Botenstoffen (Pheromonen) als auch die genetische Zusammensetzung von Maiszünslern beiderlei Geschlechts untersucht. Zudem verwendeten sie Exemplare aus verschiedenen Ländern.

Dass sich die Weibchen bei ihrer Partnerwahl auf das Riechen von Duftstoffen verlassen, sei eine wichtige neue Erkenntnis, meinte Lassance: "Es verändert unser Verständnis der Rolle von Botenstoffen bei der Artenentstehung." (APA/red)

Share if you care.