Saisonschluss für Bode Miller

3. März 2009, 23:50
53 Postings

Weltcup-Titelverteidiger verzichtet die noch ausstehenden Rennen: "Aufgrund einer Vielzahl von Faktoren" sei das die sinnvollste Entscheidung

Wien- Bode Miller hat am Dienstagabend das Rätselraten beendet und seine Ski-Saison 2008/09 vorzeitig für beendet erklärt. "Aufgrund einer Vielzahl von Faktoren ist diese Entscheidung die sinnvollste", meinte Miller, der damit seinen Gesamt-Weltcup-Sieg nicht erfolgreich verteidigen wird. Ob damit die große Karriere des 31-Jährigen zu Ende ist, bleibt abzuwarten.

"Ich bin sehr motiviert sowie mental und körperlich gut vorbereitet in die Saison gegangen. Ich hatte den nötigen Speed und habe hart gekämpft, aber leider konnte ich nicht die erhofften Ergebnisse bringen", meinte der US-Amerikaner, der über seine seit dem Ende der WM in Val d'Isere dauernde Rennpause meinte: "Ich bin schon sehr lange im Weltcup unterwegs und brauche eine Pause. Derzeit bin ich glücklicher, wenn ich andere Dinge mache."

Miller überraschte auch mit der Nachricht, Vater einer aus einer Beziehung mit einer Cheerleaderin des Football-Clubs San Diego Chargers entstammenden, einjährigen Tochter namens Neesyn Dacey zu sein. Er verbrachte deshalb zuletzt lieber Zeit an der US-Westküste statt auf den Rennpisten. Zuletzt schaltete der Miller zusammen mit seiner texanischen Freundin Montana beim Wellenreiten auf Hawaii ab und regenerierte sein verletztes Bein.

Auch Millers Head-Rennchef Rainer Salzgeber bedauert das. "Der Gewinn der Abfahrtskugel war Bodes Minimalziel für diese Saison und Kvitfjell, das ist seine Strecke!" Miller ist noch bis 2012 an Head gebunden, spricht aber seit Jahren vom Karriere-Ende und hat auch bereits angekündigt, derzeit keine Lust an der Teilnahme an den Olympischen Spielen 2010 zu haben. Vertraglich sei aber alles geregelt, versicherte Salzgeber. Auch für die Fälle, dass Miller weiter Rennen auslässt oder seine Karriere tatsächlich demnächst beendet. Salzgeber: "Es ist für jede Möglichkeit vorgesorgt. Ich würde es extrem bedauern. Aber so genial Bode beim Skifahren ist, so extrem ist er auf der anderen Seite mit seinen Entscheidungen." (APA)

Share if you care.