Trümmerl-Sheriff im zweiten Bildungsweg

3. März 2009, 12:59
43 Postings

42 Gärtner sind quasi nebenberuflich "WasteWatcher" - 90 neue Wiener Müll-Sheriffs wurden angelobt

 

Wien - 42 Wiener Stadtgärtner sind neuerdings auch Organe. Nämlich "Organe öffentlicher Aufsicht". Die organbildende Angelobung fand Dienstagvormittag im Wiener Rathaus statt. Jetzt sind diese 42 Gärtner quasi nebenberuflich „WasteWatcher", im Volksmund auch „Müll-" beziehungsweise „Hundstrümmerl-Sheriffs" genannt.

Ab dem 1. Februar 2008 waren es 30 hauptberufliche „Ordnungshüter", die als „WasteWatcher" in der Stadt unterwegs waren. 1447 Abmahnungen haben sie ausgesprochen, 1108 Organstrafverfügungen zu je 36 Euro verhängt sowie 272 Anzeigen mit wesentlich höherem Strafrahmen. Einen Gutteil der Organstrafen bekamen 416 Hundebesitzer, die 36 Euro zahlen mussten, weil sie ihre Tiere „wildkoten" ließen und sich weigerten, das Trümmerl zu beseitigen.

Nebenerwerbs-Watcher

Zu den „Voll-Organen" kommen weitere Ordnungshüter dazu, die neben ihrer normalen Tätigkeit nebstbei auch „wastewatchen". Sie absolvierten eine Zusatzausbildung und mussten als „Organe öffentlicher Aufsicht" angelobt werden, um im Fall des Falles Strafen verhängen zu können. Inzwischen gibt es 290 Nebenerwerbs-Watcher im zweiten Bildungsweg: Dienstag wurden 42 Stadtgärtner der MA 42 sowie 48 „Orange" von der MA 48 (auch zuständig für Müllabfuhr) von Umweltstadträtin Ulli Sima angelobt.

Gerade die Stadtgärtner hätten ein lebhaftes „Interesse, dass sie sich bei der Arbeit nicht in Hundekot knien müssen", erläuterte MA-48-Chef Josef Thon. Doch wenn sie bisher ermahnten, wurde ihnen mangels Durchsetzungsmöglichkeit von den Hundebesitzern allzu oft die kalte Schulter gezeigt. Stadtgartendirektor Rainer Weisgram will deshalb bis 2010 rund 120 seiner Mitarbeiter als Waste-Watcher weiterqualifizieren. (APA, frei, DER STANDARD Printausgabe 4.3.2009)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Waste-Watcher sollen auch für die Einhaltung der "Hundstrümmerl-Wegräumpflicht" sorgen

Share if you care.