Kühne+Nagel 2008 mit Rekordergebnis

3. März 2009, 09:29
posten

Der Schweizer Logistikkonzern Kühne+Nagel hat 2008 trotz des konjunkturellen Einbruchs ein Rekordergebnis erzielt

Der Reingewinn stieg um 9,1 Prozent auf 585 Mio. Franken (395 Mio. Euro) , teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die Dividende solle um 21 Prozent auf 2,30 Franken je Aktie erhöht werden.

Der Umsatz sei im Gesamtjahr um drei Prozent auf 21,6 Mrd. Franken (14,6 Mrd. Euro) gewachsen. Rund die Hälfte des Umsatzes entfällt auf die Seefracht, der Rest verteilt sich auf Luftfracht, Landverkehr und Kontraktlogistik. Der Rohertrag, der Zölle, Frachtraten und Sicherheits-Gebühren ausklammert, habe um 4,0 Prozent 6,3 Mrd. Franken zugenommen.

Im Schlussquartal sei der Umsatz um 5,4 Prozent gesunken. "Die Logistikbranche bekam die Folgen der Konjunkturabschwächung, die im letzten Quartal gewaltig an Tempo und Ausmaß zunahm, deutlich zu spüren", erklärte Konzernchef Reinhard Lange. "Dank unserer stabilen Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten und der frühzeitigen und konsequenten Anpassung der Kostenstrukturen an das veränderte Umfeld konnten die Effekte des Volumenrückgangs abgemildert und das Gesamtergebnis im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert werden."

Die Marktabschwächung dürfte sich im laufenden Jahr aber fortsetzen. "Derzeit gibt es keine Indikatoren dafür, dass sich die Weltwirtschaft kurzfristig und nachhaltig erholen wird, daher muss mit weiteren Volumenrückgängen in allen Geschäftsbereichen gerechnet werden", hieß es in der Mitteilung. Kühne+Nagel werde das Kostensenkungsprogramm verschärfen. (APA)

 

Share if you care.