Nemsic: VimpelCom nicht an Telekom Austria interessiert

3. März 2009, 08:14
1 Posting

Der russische Telekommunikations-Großkonzern hatte in der Vergangenheit sanft bei dem heimischen Marktführer angeklopft

Noch-Telekom Austria-Chef Boris Nemsic erwartet nicht, dass sich sein zukünftiger Arbeitgeber VimpelCom wieder für die Telekom interessieren werde. Der russische Telekommunikations-Großkonzern VimpelCom hatte in der Vergangenheit sanft bei dem heimischen Marktführer angeklopft, war aber auf taube Ohren gestoßen. Die Telekom ist in sieben Zentral- und Südosteuropäischen Ländern stark im Mobilfunk vertreten, eine geografische und historische Nähe zu Russland wäre dadurch gegeben.

Verdrängungswettbewerb

Wie Nemsic Montagabend in der ZIB2 erklärte, würde die Kaufgelüste der Russen bereits drei Jahre zurück liegen, nun wäre der Focus ein anderer. Das Unternehmen hat Auslandsbeteiligungen in Vietnam und Kambodscha, Asien werde auch künftig das Expansionsziel sein, so Nemsic.

Der russische Mobilfunkmarkt ist mit rund 172 Millionen Kunden (nach Sim-Karten) und einer Sättigung von 130 Prozent der größte Europas und steht am Beginn eines Verdrängungswettbewerbs. (APA)

Share if you care.