Vier Tote bei Wintersturm in USA

3. März 2009, 06:18
posten

Hunderttausende ohne Strom - Teil der US-Ostküste lahmgelegt

 

New York - Ein Wintersturm mit Eisregen und heftigen Schneefällen hat weite Teil der US-Ostküste lahmgelegt. Mindestens vier Menschen kamen bei Unfällen ums Leben. Hunderte Flüge fielen aus, zahlreiche Schulen wurden geschlossen. In den meisten betroffenen Gebieten wurden bis zu 30 Zentimeter Schnee erwartet. Im Süden hatten Hunderttausende Haushalte keinen Strom.

Allein in New Jersey gab es am Montag mehr als 500 Verkehrsunfälle. In North Carolina kam es nach einem Unfall zu einem 25 Kilometer langen Stau. In Raleigh wurden mehr als acht Zentimeter Schnee gemessen, in Teilen von Tennessee gab es nach Angaben des Wetterdienstes so viel Schnee wie seit 1968 nicht. Im New Yorker Central Park waren es 18 Zentimeter, in Long Island teilweise mehr als 30 Zentimeter.

An den drei größten Flughäfen um New York fielen rund 950 Verbindungen aus, in Philadelphia waren es fast 300. Der Internationale Flughafen Logan in Boston musste für 40 Minuten geschlossen werden, mehrere hundert Flüge wurden gestrichen. (APA/AP)

Share if you care.