Auszeichnung für Márcia Haydée

2. März 2009, 19:12
posten

Deutsches großes Bundesverdienstkreuz mit Stern für die Tänzerin, Choreographin und Ballettdirektorin

Stuttgart - Große Auszeichnung für Márcia Haydée. Die Choreographin und langjährige Ballettdirektorin am Württembergischen Staatstheater in Stuttgart, ist das Große Bundesverdienstkreuz mit Stern zugesprochen worden. Die heute 71 Jahre alte Brasilianerin wird von ihren Fans nach wie vor als "Maria Callas des Tanzes" verehrt. In Stuttgart feierte Haydee ab den 1960ern als Tänzerin und später als Ballettdirektorin und Choreographin ihre größten Erfolge.

Charakterrollen

John Cranko holte Marcia Haydee Salaverry Pereira da Silva 1961 an den Neckar. Ihren internationalen Durchbruch erlebte die bei Rio des Janeiro geborene Arzttochter in Crankos Choreographie zu Sergej Prokofjews "Romeo und Julia" 1962. "Ich war immer eine tanzende Schauspielerin", sagte Haydee selbst, "und hatte immer das Glück, dass Choreographen für mich Charakterrollen geschaffen haben." Sie tanzte mit John Neumeier, Rudolf Nurejew, Michail Baryschnikow und Erik Bruhn. Selbst ein Star, förderte sie gezielt den Nachwuchs wie Uwe Scholz und William Forsythe. Von 1976 bis 1996 leitete Haydee das Stuttgarter Ballett. (APA/dpa)

 

Share if you care.