Trennungsbuch wird Mitmach-Oper

2. März 2009, 17:08
posten

Amelie Frieds "Der unsichtbare Vater" wurde vertont und feierte in Stuttgart Uraufführung

Stuttgart - Das Kinderbuch "Der unsichtbare Vater" der TV-Moderatorin und Bestsellerautorin Amelie Fried ist in Stuttgart in eine Mitmach-Oper verwandelt worden. Das Publikum feierte die Uraufführung am Sonntag mit viel Applaus. "Ich bin überwältigt, wie die eigene Geschichte eine ganz andere Form bekommen hat", sagte Fried. "Das hätte ich selbst nie so hinbekommen."

Die Geschichte beschreibt die Probleme von Scheidungskindern und Patchwork-Familien. "Ich wollte die Not eines Trennungskindes aufzeichnen, aber auch Verständnis für die Konflikte der getrennten Eltern wecken", sagte Fried.

Das Besondere an der Kinderoper: Alle spielen mit. Eine Stunde vor Beginn der Vorstellung studieren die Musiker mit den großen und kleinen Besuchern Lieder, Sprechchöre und Massen-Szenen ein. Unter der musikalischen Leitung von Kristina Sibenik und der Regie von Johannes Rieder setzt das Publikum zusammen mit einem Sänger und drei Musikern der Jungen Oper Stuttgart die Komposition von Juliane Klein, die selbst alleinerziehende Mutter ist, in Szene. (APA)

  • Artikelbild
Share if you care.