IWF sieht Weltwirtschaft weiter schrumpfen

2. März 2009, 15:14
posten

Ökonom fordert mehr Mittel zur Kreditvergabe

Bern/Porto - Der Internationale Währungsfonds (IWF) schließt ein Schrumpfen der Weltwirtschaft in diesem Jahr nicht mehr aus. "Der IWF wird seine Vorhersage voraussichtlich weiter nach unten korrigieren - wahrscheinlich in den negativen Bereich", sagte IWF-Ökonom Nicolas Eyzaguirre am Montag in Porto. In seiner jüngsten Prognose hatte der Fonds Ende Jänner noch ein leichtes Wachstum von 0,5 Prozent veranschlagt.

"Wir können nicht sagen, dass es schon besser wird", sagte Eyzaguirre, der beim IWF die Abteilung für die Wirtschaft der westlichen Erdhalbkugel leitet. Er bekräftigte zugleich die Forderung, dass der IWF im Kampf gegen die Finanzkrise besser ausgestattet werden müsse. Die Mittel zur Kreditvergabe sollten sich verdoppeln. "Der IWF braucht mehr finanzielle Mittel und das schnell", forderte Eyzaguirre. Dieses Anliegen will der IWF auch beim G-20-Gipfel im April vorantreiben. (APA/sda/Reuters)

Share if you care.