Nichts für Landratten

2. März 2009, 15:02
posten

Eines der Highlights auf der diesjährigen Boatshow - Boot Tulln ist eine Ansammlung von elf, bis zu sechzehn Meter langen, Hochsee-Yachten

In Tulln startet am 5. März zum 38. Mal die Austrian Boatshow - Boot Tulln. 330 Aussteller aus neun Ländern haben sich angekündigt, die auf 25.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche alle Neuheiten in den Bereichen Boot und Wassersport präsentieren werden. Damit sind erstmals alle Hallen restlos ausgebucht, was einen Ausstellerrekord bedeutet.

Zu sehen sein werden über 500 Boote und - erstmals in Österreich - auch elf Hochsee-Segelyachten der wichtigsten Hersteller, die bis zu sechzehn Meter lang sind. Daneben gibt es noch ein breites Spektrum an Jetbooten, Motor- und Elektrobooten, Bootsausrüstung, Katamaranen, Kajaks, Kanus, Schlauch-, Tret- und Beibooten und vielem mehr zu sehen.

Ein breites Angebot an nautischem Zubehör sowie Urlaubs-Angebote von Charteranbietern, Segelschulen, Marinas und Wassersport-Destinationen ergänzen die Ausstellerliste auf der Boot Tulln. Begleitet wird die Messer von einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Gewinnspielen und Vorträgen. Unter anderem gibt es einen Erlebnisbericht des Austro-Skippers und Olympia-Teilnehmers Andreas Hanakamp vom Volvo Ocean Race. (red)

 

Informationen:
Austrian Boat Show - Boot Tulln

5. bis 8. März 2009
Täglich geöffnet von 10 bis 18 Uhr
Telefon: 02272 624 030
E-Mail: messe@tulln.at

Eintrittspreise:
Erwachsene: 9 Euro
Gruppen ab 20 Personen: 7 Euro/Person
Jugendliche (6-15 Jahre): 2 Euro
Kinder bis 6 Jahre: Eintritt frei

  • Freiheit auf dem Wasser - mit der Boot Tulln rückt sie ein Stück näher.
    foto: messe tulln

    Freiheit auf dem Wasser - mit der Boot Tulln rückt sie ein Stück näher.

Share if you care.