Die psychologische Stilratgeberin

21. Juni 2009, 17:00
3 Postings

Abseits des Mainstreams und der aktuellen Mode: "TYPisch Ich" von Stephanie Palm und Ursula Scholz zielt auf Einmaligkeit

Stilratgeberinnen in Buchform gibt es mittlerweile genauso viele wie solche in physischer Gestalt. Und was sie von sich geben an Tipps und so genannten guten Ratschlägen ähnelt sich im Prinzip wie ein Ei dem anderen. Die Frage, die sich unweigerlich aufdrängt, prangt in großen Lettern: Wo bleibt das Individuelle, wenn überall steht und zu hören ist, wie sich der "eigene Stil" herausarbeiten lasse.

Ganz gleich, was frau/man von solchen Büchern hält. Mit "TYPisch Ich" haben die Autorinnen versucht, den Mainstream der StilratgeberInnen zu verlassen und sich hinzubewegen zu einem positiven Blick auf das jeweilige Ich. Sie wollen nicht das Äußere des Menschen formen, wie sie schreiben, sondern das ganz Persönliche, das Wesen mit all seinen Werten und Stärken in den Vordergrund stellen. Auf den Beispielbildern werden "ganz normale" Frauen, also keine Models oder Mannequins, zwischen 30 und 50 Jahren gezeigt.

Den Anfang der Beratung macht ein "persönl-Ich-er" recht umfangreicher Test, in dem es neben dem äußeren Erscheinungsbild auch um den Umgang mit Gefühlen und Konflikten, um Werte und Qualitäten und um Kommunikation nach innen und außen geht. Nach der Auswertung erfolgt eine Kategorisierung in vier Grundtypen oder "Basisenergien", die sich wiederum in zwölf Kombitypen teilen. Am Ende sollte klar sein, "wie Sie Ihre Persönlichkeit zum Strahlen bringen!" (red)

Stephanie Palm/Ursula Scholz:
TYPisch ICH!
Ein psychologischer Stilratgeber
Books on demand
ISBN: 9783833489983
Euro 24,90

  • Artikelbild
    foto: buchcover
Share if you care.