Kroatische INA mit 148 Millionen Euro Verlust

2. März 2009, 14:07
posten

Nach einem Nettogewinn von 870 Millionen Kuna im Jahr 2007

Zagreb - Der kroatische Erdölkonzern INA hat das Jahr 2008 mit einem Verlust von 1,1 Mrd. Kuna (148 Mio. Euro) abgeschlossen, nach einem Nettogewinn von 870 Mio. Kuna im Jahr 2007. Das geht aus der vorläufigen Bilanz hervor, die INA heute auf der Homepage der Zagreber Börse veröffentlicht hat. Größter Eigentümer der INA ist der ungarische Öl- und Gaskonzern MOL mit einem Anteil von 47,16 Prozent. Die kroatische Regierung hält noch 44,84 Prozent an der INA.(APA)

Share if you care.