Kriminalität laut Sicherheitsbericht 2007 gestiegen

2. März 2009, 14:00
4 Postings

Es gab um 0,8 Prozent mehr strafbare Handlungen als 2006

Wien - Der rund 700 Seiten starke Sicherheitsbericht für das Jahr 2007 liegt nun dem Parlament vor. 594.240 strafbare Handlungen bedeuteten um 0,8 Prozent mehr als im Jahr 2006. Die Aufklärungsquote betrug 39,4 Prozent, um 0,5 Prozentpunkte besser als 2006. Die Polizei ermittelte 240.849 Tatverdächtige, von ihnen waren 33.068 zwischen 14 und 18 Jahre alt, 30.092 zwischen 18 und 21.

Die weitaus meisten Delikte waren mit 418.400 jene gegen fremdes Vermögen, gegen Leib und Leben richteten sich 87.743 Straftaten. Die meisten fremden Tatverdächtigen dürften aus Serbien gekommen sein, die für 9.170 gerichtlich strafbare Handlungen verantwortlich gewesen sein sollen. Auf Platz zwei folgten die Deutschen mit 8.082 Straftaten vor den Türken mit 7.031.

2007 wurde in 38 Fällen wegen Verdachts der Terrorismusfinanzierung ermittelt - um fünf mehr als 2006. Weiters wurden 123 Fälle (2006: 114) von anonymen Drohungen registriert, die sich vor allem gegen politische Mandatare, Behörden und Unternehmen richteten. Nach dem Waffengesetz gab es 666 Anzeigen im Jahr 2007, drei nach dem Kriegsmaterialgesetz und drei wegen Ansammelns von Kampfmitteln. Im Zuge der Ermittlungen wurden unter anderem Maschinengewehre, Maschinenpistolen, Lang- und Faustfeuerwaffen, Munition sowie ein Spazierstock mit eingebauter Stichwaffe sichergestellt.

Nach dem Suchtmittelgesetz wurden im Jahr 2007 insgesamt 24.166 Anzeigen erstattet. Mehr als eine Tonne Cannabisprodukte - genau 1.276,3 Kilo - stellte die Polizei sicher. Außerdem erwischten die Fahnder 117,1 Kilogramm Heroin, 78,1 Kilogramm Kokain, 1.058 LSD-Trips, 66.167,5 Stück Ecstasy und 17,6 Kilo Amphetamine. Außerdem wurden rund 100 Millionen geschmuggelte Zigaretten sichergestellt.

Zurückgegangen ist die Zahl der Verurteilungen. 43.158 Personen wurden 2007 rechtskräftig verurteilt, 2006 waren es um 0,6 Prozent mehr. 30.322 Verurteilte waren österreichische Staatsbürger, 12.836 Ausländer. 3.084 Verurteilte waren Jugendliche. Über 9.818 Personen wurde 2007 die Untersuchungshaft verhängt. (APA)

 

 

Share if you care.