Vorarlberger Transport­unternehmen in Konkurs

2. März 2009, 11:58
posten

"August Melk Internationale Transporte Gesellschaft m.b.H." mit 1,3 Millionen Euro Passiva

Bregenz - Über das Vermögen der "August Melk Internationale Transporte Gesellschaft m.b.H." mit Sitz in Frastanz (Bezirk Feldkirch) ist am Montag am Landesgericht Feldkirch das Konkursverfahren eröffnet worden. Die Passiva belaufen sich laut Angaben des Kreditschutzverbands von 1870 (KSV) auf rund 1,3 Mio. Euro. Von der Insolvenz seien zehn Dienstnehmer und 32 Gläubiger betroffen, hieß es.

Das Verfahren wurde über eigenen Antrag eröffnet, so der KSV. Das Transportunternehmen beförderte mit neun Fahrzeugen Güter im internationalen Fernverkehr, acht Sattelzugmaschinen stehen laut KSV im Eigentum Dritter. Als Ursache für die Zahlungsunfähigkeit wurden die nach wie vor fallenden Frachtpreise angegeben, die eine Weiterverrechnung steigender Kosten nicht zuließen. Ob das Unternehmen fortgeführt werden könne, werde vom Masseverwalter zu entscheiden sein. (APA)

 

Share if you care.