Quote - oder Was?

2. März 2009, 11:59
2 Postings

In Wien laden alle Parteien zu Veranstaltungen im Vorfeld des 8. März - BZÖ präsentiert sogar neues Frauenprogramm

Wien - Am nächsten Sonntag (8. März) wird wieder der Internationale Frauentag gefeiert. In Österreich laden zu diesem Anlass alle Parteien zu verschiedenen Veranstaltungen, um auf die gesellschaftliche Gleichstellung von Frauen aufmerksam zu machen.  Auch internationale Events, wie der "Women's World Award", wird in dieser Woche verliehen. Wenn auch die Unterhaltung bei einigen Events vielleicht im Vordergrund steht, sollen sie doch auf ein ernstes Thema aufmerksam machen, nämlich die Gleichstellung der Frau in allen Lebensbereichen.

"Women's World Award"

Die Prominenz trifft sich diese Woche in Wien zum "Women's World Award", bei dem außergewöhnliche Frauen für herausragende Leistungen geehrt werden. Wie jedes Jahr laden auch die Parteien zu Aktionen und Events. Am Dienstag findet im Wiener Palais Epstein eine Buchpräsentation unter dem Titel "Bevor der Tod uns scheidet. Frauen, die sich von Gewalt in der Familie befreien konnten" statt. Bei der Veranstaltung wird neben der SPÖ-Frauen-Vorsitzenden Barbara Prammer auch die Vorsitzende des Gleichbehandlungsausschusses, Gisela Wurm, anwesend sein. Die bundesweite Aktion der SPÖ-Frauen findet dieses Jahr unter dem Motto "Jetzt nicht locker lassen. Fairness für Frauen" am Donnerstag beim Parlament statt.

"Lehren aus der Wirtschaftskrise"

Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek (S) lädt für Freitag zu einer Podiumsdiskussion mit dem Titel "Lehren aus der Wirtschaftskrise: Muss die Wirtschaft weiblicher werden?". Teilnehmen werden unter anderem Elisabeth Vondrasek, Frauenvorsitzende der Gewerkschaft VIDA, der AMS-Vorsitzende Johannes Kopf und Wienerberger-Vorstandschef Wolfgang Reithofer. Am Samstag schließlich findet ein großes Fest der Wiener SPÖ-Frauen statt: Musik, Kunst und Unterhaltung stehen auf dem Programm, diskutiert wird über die Themen Mitbestimmung und Partizipation.

Diskussion "Quote - oder was?"

Die ÖVP-Frauen laden am Freitag zur Podiumsdiskussion über "Quote - oder was?". Am Laufen ist bereits die "ironische Aktion mit ernstem Hintergrund" der Wiener Grünen: BürgerInnen sind aufgerufen, ein Gegensymbol zum bekannten Rathausmann zu entwerfen. Sie wollen damit auf die Unterrepräsentanz von Frauen im Öffentlichen Dienst aufmerksam machen.

Neues "BZÖ-Frauenprogramm"

Das BZÖ wird diese Woche anlässlich des Frauentags sein neues Frauenprogramm präsentieren. Frauensprecherin Martina Schenk und Familiensprecherin Ursula Haubner stellen dabei auch ein neugegründetes Frauen-Netzwerk vor. Die FPÖ organisiert für Freitag eine Führung im Parlament durch die Republiksausstellung und lädt im Anschluss zu einem Empfang beim Dritten Nationalratspräsidenten Martin Graf (F). Auch ein politisches Referat steht auf dem Programm, so Frauensprecherin Carmen Gartelgruber.

Matinee in Wiener Urania

Im Volksbildungswerk Wiener Urania findet am Sonntag eine Matinee statt, die dem Zusammenhang von Frauenkunst in der Migration nachgeht. Dabei wird außerdem eine Studie zum Thema "Frauen, Migration, Kunst" der Soziologin Petra Unger diskutiert. (APA)

Share if you care.