Postamt überfallen

2. März 2009, 11:21
posten

Räuber konnte mit Beute flüchten

Mit einer grünen Sturmmaske und einer Faustfeuerwaffe in der Hand hat ein unbekannter Mann Montagvormittag ein Wiener Postamt ausgeraubt. Der Kriminelle bedrohte eine Mitarbeiterin mit den Worten "Überfall! Geld her!", schnappte sich die ausgehändigte Beute und ergriff unbehelligt die Flucht. Die Fahndung brachte bisher kein Ergebnis.

Kurz vor 10.30 Uhr stürmte der 1,70 bis 1,80 Meter große Mann in die Filiale am Standort "Am Bahnhof" in der Donaustadt. Die beiden Angestellten sowie die anwesende Kundin blieben laut Polizei unverletzt. Der Maskierte sprach laut Polizei deutsch mit ausländischem Akzent und trug während des Überfalls eine olivgrün-schwarze Kapuzenjacke sowie grau-weiße Turnschuhe. Die Beine seiner dunklen Jeans hatte er auffällig nach oben gekrempelt. (APA)

Share if you care.