voestalpine: Deutsche Bank stuft auf "hold" ab

2. März 2009, 11:19
1 Posting

Wien - Die Wertpapieranalysten der Deutsche Bank haben das Anlagevotum für die Aktien der heimischen voestalpine von "Buy" auf "Hold" herabgestuft. Das Kursziel wird gleichzeitig von 27,60 auf 15,00 Euro gekappt. Das Unternehmen sei gut positioniert, der Sektor aber belastet.

Die voestalpine hätte durch den starken Fokus auf Nischenprodukte die geringsten Absatzrisiken im Sektor, so die Experten. Trotzdem könne sich der Stahlkonzern wie alle Mitbewerber nicht von den Entwicklungen in der Industrie abkoppeln. Verluste in den ersten beiden Quartalen des Geschäftsjahres könnten deshalb nicht ausgeschlossen werden.

Für das Geschäftsjahr 2009/10 erwarten die Analysten einen Gewinn von 3,90 Euro je voest-Titel. Im Jahr 2010/11 soll ein Ergebnis von 1,04 Euro je Anteilsschein erwirtschaftet werden. Die voestalpine-Aktien notierten am Montag gegen 11.10 Uhr mit einem Minus von 3,26 Prozent bei 11,88 Euro an der Wiener Börse. (APA)

Share if you care.