Österreich ist Bier-Vizeweltmeister

2. März 2009, 10:45
25 Postings

Mit mehr als 109 Liter pro Person im Jahr 2008 vor Deutschland und hinter Tschechien

Wien - Österreich hat im Vorjahr beim Pro-Kopf-Verbrauch an Bier Deutschland hinter sich gelassen. Mit 109,3 Litern pro Person und Jahr ist unser Land nun "Bier-Vizeweltmeister" hinter Tschechien. Dies geht aus Daten des Brauereiverbandes hervor. Insgesamt haben die ÖsterreicherInnen 2008 mehr als 8,6 Millonen Hektoliter Bier konsumiert - um zwei Prozent mehr als 2007.

Während 2008 große Biernationen wie Deutschland, die Niederlande, Belgien oder auch Polen Absatzeinbußen verzeichneten, ging es in Österreich beim Bierverkauf leicht bergauf. Die Deutschen tranken im Vorjahr "nur" 108 Liter pro Kopf. Zur Hälfte des Zuwachses verhalf die Fußball-Europameisterschaft 2008. Als österreichische "Bier-Kernländer" mit höherem Absatz gelten in Österreich Oberösterreich, Salzburg, Tirol und die Steiermark.

Brauereien beklagen Kostendruck

Trotz des hohen Verbrauchs in Österreich stöhnt die heimische Brauwirtschaft unter dem Kostendruck und zusätzlich unter der hohen Biersteuer in Österreich, wie Markus Liebl, Obmann des Verbandes der Brauereien, erklärte. Einen Konsolidierungsdruck macht Liebl trotz des Drucks auf die Erträge nicht aus: "Jeder Industriebetrieb muss sich sparsam aufstellen. Die österreichischen Brauereien haben ihre Hausaufgaben gemacht." Die Struktur sei gut.

Die neuen Rauchverbote machten der Branche das Leben heuer ebenfalls schwerer. Heute werden 60 Prozent des Biers in Österreich im Handel abgesetzt, 40 Prozent in der Gastronomie. Liebl würde es bedauern, würde wegen der Raucherbeschränkungen Bier nicht mehr am Stammtisch, sondern nur mehr zu Hause getrunken. "Wir hoffen, dass solche Umschichtungen nicht stattfinden", sagte er. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    2008 überrundeten die ÖsterreicherInnen die Deutschen beim Bierkonsum.

Share if you care.