2005 war es das "beste Restaurant der Welt"

2. März 2009, 09:46
33 Postings

"Fat Duck" wegen gesundheitlicher Bedenken geschlossen

London - In England hat eines der besten Restaurants der Welt vorübergehend geschlossen, weil sich zahlreiche Gäste über Übelkeit nach einem Besuch beklagt hatten. Bisher hätten Tests seiner eigenen Hygiene-BeraterInnen und der örtlichen Behörden die Ursache nicht ermitteln können, sagte der Besitzer des mit drei Michelin-Sternen gekrönten Restaurants "The Fat Duck", Heston Blumenthal, der Zeitung "The Times" (Samstagsausgabe).

"Es ist verrückt, wir haben nichts gefunden, aber ich kann das Risiko nicht weiter tragen, bis wir jede Möglichkeit ausgeschlossen haben", sagte Blumenthal. Zwischen 30 und 40 Gäste sollen sich in den vergangenen Wochen beschwert haben.

Das Restaurant im westlich von London gelegenen Bray ist eines der Vorläufer der sogenannten Molekular-Küche. Es wurde 2005 von der Zeitschrift "Restaurant" zum besten Restaurant der Welt gewählt. FeinschmeckerInnen müssen Monate im Voraus reservieren, um für fast 150 Euro Schnecken-Porridge, in Lakritz-Gel gedünsteten Lachs und Schinken-Eis zu kosten. (APA/AFP)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zwischen 30 und 40 Gäste haben sich in den vergangenen Wochen wegen Übelkeit nach einem Besuch in der "Fat Duck" beschwert.

Share if you care.