Barca schlittert in Krise

1. März 2009, 21:20
99 Postings

3:4 gegen Atletico Madrid war zweite Niederlage in Folge - Vorsprung auf Verfolger Real auf vier Zähler geschmolzen

Madrid - Der FC Barcelona ist in der spanischen Fußball-Meisterschaft in eine kleine Krise geschlittert. Die Katalanen mussten sich am Sonntagabend in einer mehr als unterhaltsamen Partie gegen Atletico Madrid 3:4 geschlagen geben. "Barca" liegt in der Primera Division nach der dritten sieglosen Partie und der zweiten Niederlage in Serie an der Spitze damit nur noch vier Zähler vor dem bereits am Samstag erfolgreichen Erzrivalen Real Madrid. Die "Königlichen" stehen nach zehn Liga-Siegen en suite wieder mitten im Titelrennen.

Barcelona musste sich im Stadion Vicente Calderon vorerst beim Unparteiischen bedanken, der ein frühes Tor von Heitinga zu Unrecht wegen Abseits aberkannte. Danach trumpften die Katalanen aber auf: Thierry Henry (18.) mit einem herrlichen Bogenschuss und Lionel Messi (30.) nach einem Sololauf durch die Atletico-Defensive brachten die Elf von Pep Guardiola 2:0 voran. Diego Forlan (32.) mit einem ebenfalls sehenswerten Distanzschuss und Atleticos "Messi-Gegenpart" Sergio Aguero (56.) sorgten aber für den verdienten Ausgleich.

Henry (73.) brachte den Favoriten mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend zwar erneut voran, der Franzose verschuldete aber auch postwendend den neuerlichen Ausgleich. Nach einem Foul im Strafraum verwertete Forlan den umstrittenen Elfmeter (80.) zum 3:3. Eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit drehte Atletico das Torfestival dann endgültig, der in der zweiten Spielhälfte groß aufspielende Aguero tankte sich durch und traf zum Endstand. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sergio 'Kun' Aguero (re) besorgte die Entscheidung.

Share if you care.