Rat für Medienethik rügt "Radio Maryja"

1. März 2009, 20:41
1 Posting

Antisemitische Aussagen eines Studiogastes sind der Grund

Der polnische Rat für Medienethik hat den umstrittenen Radiosender "Radio Maryja" erneut wegen antisemitischer Aussagen gerügt. Der Sender habe gegen eine ethische Grundregel und das polnische Recht verstoßen, erklärte das Selbstkontrollgremium laut Kathpress-Meldung vom Sonntag. Ende Jänner seien antisemitische Äußerungen eines Studiogastes ohne eine Distanzierung durch den Moderator auf Sendung gegangen.

Der Medienrat appellierte an den Sender, derartige Regelverstöße künftig mit allen Mitteln auszuschließen. In der Vergangenheit hatten auch Bischöfe und der Vatikan den Sender wegen seiner Programminhalte kritisiert. Die Staatsanwaltschaft stellte jedoch wiederholt Ermittlungsverfahren wegen Verdachts auf Volksverhetzung ein. Der Rat für Medienethik wurde 1995 auf Initiative des polnischen Journalistenverbandes gegründet. (APA)

Share if you care.