Danny Boyle will Independent-Filmer bleiben

1. März 2009, 17:25
2 Postings

Trotz Oscar-Erfolgs zieht es den britischen Regisseur nicht nach Hollywood

München - Regisseur Danny Boyle will sich trotz seines Oscar-Gewinns von den großen Hollywood-Studios fernhalten und lieber kleine und unabhängige Filme drehen. Er sehe allerdings ein, dass er Schwierigkeiten haben werde, sein nächstes Projekt jenseits der Öffentlichkeit anzugehen, sagte der britische Regisseur in einem Interview des Nachrichtenmagazins "Focus".

Boyles Film "Slumdog Millionär" um einen Buben in den Slums von Bombay hatte in der vergangenen Woche gleich acht Oscars von der Amerikanischen Filmkunst-Akademie eingeheimst, unter anderem für die Regie. Trotz der sozialkritischen Komponente seines Films sehe er sich nicht als "Themen-Filmer", sondern als Geschichtenerzähler, sagte Boyle. (APA/dpa)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.