Islamisches Bankensystem von Krise kaum betroffen

1. März 2009, 14:38
3 Postings

Spekulationen und Zinsen sind nach islamischen Recht verboten - Fünftes Islamisches Wirtschaftsforum in Jakarta

Jakarta - Das islamische Bankensystem hat Indonesiens Vize-Präsident Jusuf Kalla zufolge bisher nur vergleichsweise geringen Schaden durch die weltweite Finanzkrise genommen. Das islamische Banken- und Finanzsystem habe in der Krise seine Stärken bewiesen, sagte Kalla am Sonntag bei einer Konferenz vor dem Auftakt des fünften Islamischen Wirtschaftsforums in der indonesischen Hauptstadt Jakarta: "Wir wissen alle, dass muslimische Länder mit einem islamischen Wirtschaftssystem von der gegenwärtigen Krise relativ wenig betroffen sind."

Zugleich kritisierte Kalla das westliche Finanzsystem: "Die jüngste globale Krise hat uns gezeigt, dass eine Wirtschaft, die auf nicht realen Transaktionen beruht, schnell zerstört werden wird."

Spekulationen verboten

Das islamische Banken- und Finanzsystem verbietet unter anderem Spekulationen und hohe Schulden. Auch ist es nicht gestattet, Zinsen zu verlangen oder zu zahlen, da dies als eine Form von Glücksspiel gilt. Sämtliche Transaktionen müssen auf real existierenden Posten beruhen, so dass risikoreiche, hochkomplexe Geschäfte etwa mit Derivaten nicht möglich sind.

Das jährlich tagende Islamische Wirtschaftsforum sollte am Montag von Indonesiens Präsident Susilo Bambang Yudhoyono und seinem malaysischen Kollegen Abdullah Ahmed Badawi in Jakarta eröffnet werden. Zu dem viertägigen Treffen wurden tausende Delegierte aus 30 Ländern erwartet. (APA)

 

Share if you care.