World of Warcraft ist das "Kokain der Computerspielewelt"

1. März 2009, 11:58
120 Postings

Bericht einer schwedische Stiftung, die sich seit 2007 mit Computerspielesucht beschäftigt

Als "das Kokain der Computerspielewelt", so bezeichnet die schwedische Stiftung Ungdomsvård das Online-Rollenspiel "World of Warcraft (WoW)". Laut einem Bericht von heise.de, beruht der bisher unveröffentlichte Bericht "auf Erfahrungen und Gesprächen mit Jugendlichen und Eltern".

Immer WoW

Die Stiftung beschäftigt sich seit 2007 mit Computerspielesucht und hat, nach eigenen Angaben, bisher noch mit keinen einzigen „Fall von Spielsucht" zu tun gehabt, bei dem „World of Warcraft nicht eine Rolle gespielt hat."

Folgen ähnlich wie bei Alkohol- oder Drogensucht

Die Abhängigkeit von Computerspielen sorgt seit Monaten immer wieder für Schlagzeilen - Psychologen warnen vor Folgen ähnlich wie bei Alkohol- oder Drogensucht. So leiden schätzungsweise 1,5 Millionen Menschen in Deutschland an Computerspielsucht. Die in ihrer übergroßen Mehrheit jungen und männlichen Spieler sind gefangen in der virtuellen Realität komplexer Rollenspiele im Internet. An der Uniklinik Mainz hat 2008 erste Ambulanz zur Behandlung von Internetsüchtigen die Arbeit aufgenommen. (red)

 

  • Artikelbild
Share if you care.