Mehrere Autos angezündet

1. März 2009, 11:43
11 Postings

Feuer griff in zwei Fällen auf Häuser über - Keine Verletzten

Graz - Ein unbekannter Brandstifter hat in den Sonntag Morgenstunden mehrere Autos in Graz in Brand gesteckt. Wie die Feuerwehr mitteilte, griffen die Flammen in zwei Fällen sogar auf Häuser über. Die Brände konnten rechtzeitig gelöscht werden, verletzt wurde niemand. Der Schaden wurde mit über 500.000 Euro beziffert.

Weitere Brände

Der erste Einsatz der Feuerwehr fand kurz nach 2.00 Uhr in der Puchstraße statt statt. In kurzen Abständen mussten die Einsatzkräfte dann zu mehreren brennenden Autos fahren. In einem Fall griff das Feuer auf eine Hausfassade über. "Bei den Löscharbeiten konnten von der Drehleiter aus weitere Brände entdeckt werden, auch hier waren Autos in Brand gesteckt worden", schilderte Brandrat Dieter Pilat. Der Berufsfeuerwehr gelang es, alles zu löschen und ein Übergreifen der Flammen auf weitere Objekte zu verhindern.

Gegen 5.00 Uhr wurde dann der größte Vorfall gemeldet, diesmal in der Anzengruberstraße an der Stadtgrenze im Gemeindegebiet von Seiersberg. Auch hier brannten Autos, außerdem hatte das Feuer über ein Carport auf ein Zweifamilienhaus übergegriffen. Die fünf Bewohner blieben unverletzt, die Feuerwehr war hier mit sechs Fahrzeugen und 27 Mann im Einsatz. Von möglichen Tätern fehlte zunächst jede Spur. (APA)

 

Share if you care.