Liverpool taucht ab

28. Februar 2009, 19:22
28 Postings

Nach 0:2 in Middlesbrough muss Titelambition vorerst schubladisiert werden - Wigan verpasst Punkt bei Chelsea knapp

London/Middlesbrough  -  Middlesbrough sorgte in der Premier League am Samstag  für eine faustdicke Überraschung. Nach 14 sieglosen Spielen en suite feierte Boro am einen 2:0-Heimsieg gegen Liverpool, für das der Traum vom Titel somit in weiter Ferne entschwand. Paul Scharner verpasste mit Wigan Athletic hingegen einen Punktgewinn bei Vizemeister Chelsea erst in der Nachspielzeit: Frank Lampard traf für den Vizemeister in der 91. Minute zum 2:1-Heimerfolg.

Ein Eigentor von Xabi Alonso (32.) sowie ein Treffer von Tuncay Sanli (63.) besiegelten vor 33.724 Zuschauern im Riverside-Stadium von Middlesbrough die Pleite für die Reds. Während sich das Team von Emanuel Pogatetz im Abstiegskampf Luft verschaffte, erlebte Liverpool einen herben Rückschlag im Titelrennen. Spitzenreiter Manchester United hat weiter sieben Punkte Vorsprung und pausiert am Wochenende wegen des Liga-Cup-Finales gegen Tottenham Hotspur.

Wigan verpasste einen Punktgewinn an der Stamford Bridge denkbar knapp. Nachdem Englands Teamverteidiger John Terry (25.) den Titelmitfavoriten programmgemäß in Führung gebracht hatte, gelang dem Franzosen Olivier Kapo (82.) der Ausgleich. Lampard gelang per Kopf aber noch der späte Siegestreffer, womit Chelsea den Erfolgslauf unter Interimstrainer Guus Hiddink prolongierte. Die Londoner verdrängte Liverpool damit vom zweiten Tabellenrang. Scharner wurde von seinem Trainer Steve Bruce im zentralen Mittelfeld aufgeboten, bei seiner besten Torchance köpfte er in der 78. Minute neben das Gehäuse.

Arsenal gelang im London-Derby beim 0:0 gegen Fulham auch im vierten Liga-Spiel in Folge kein Treffer. Die Gunners müssen nun um Rang fünf bangen, denn Everton rückte mit dem 2:0 über Schlusslicht West Bromwich Albion bis auf einen Punkt heran. (APA)

 

Share if you care.