Erstausgabe wird im Internet versteigert

28. Februar 2009, 13:16
10 Postings

Gebote schnellten rasch auf 200.200 Dollar

1938 kostete es nur 10 Cents, inzwischen aber ist es das teuerste Comic-Heft der Welt: Seit Freitag steht eine Ausgabe des ersten "Superman"-Comic im Internet zum Verkauf, und nachdem die Versteigerung des äußerst seltenen und gut erhaltenen Exemplars schon im Vorfeld für Furore gesorgt hatte, schnellten die Gebote binnen kurzer Zeit auf 200.200 Dollar (158.336 Euro) hoch.

Zeitlos

Das Cover zeigt den Helden in seiner klassischen Arbeitsmontur, wie er vor den Augen entsetzt davonlaufender Zuschauer einen grünen Wagen durch die Gegend schleudert. "Einige Nummern geraten immer mal wieder aus der Mode - die Nummer 1 der Action Comics wird niemals dazu gehören", heißt es dazu in dem Begleittext der Webseite Comic Connect. Die Versteigerung dauert noch bis 13. März. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Erstausgabe von Superman (1938)

Share if you care.