25 Jahre Haft für US-Soldat wegen Mordes an einem Gefangenen

1. März 2009, 13:28
14 Postings

Gefangenen bei Vernehmung mit zwei Schüssen in Kopf und Brust getötet

Fort Campbell - Wegen Tötung eines irakischen Gefangenen ist ein US-Soldat am Samstag zu 25 Jahren Haft verurteilt worden. Ein Militärgericht in Fort Campbell im US-Staat Kentucky befand den Oberleutnant des Mordes und der Körperverletzung für schuldig.

Der Angeklagte hatte im Mai vergangenen Jahres während einer Vernehmung in der Nähe von Beijhi, rund 250 Kilometer nördlich von Bagdad, einen Iraker mit zwei Schüssen in Kopf und Brust getötet. Er sagte aus, er habe in Selbstverteidigung gehandelt. Die Anklage warf ihm hingegen vor, den wehrlosen Mann vorsätzlich ermordet zu haben. (APA/AP)

Share if you care.