Sammelklage gegen Bank Austria

27. Februar 2009, 17:01
8 Postings

Prozessfinanzierer Advofin: Bank muss für "unrichtigen" Prospekt des Primeo-Fonds haften

Wien - Die Causa Madoff beschäftigt die österreichischen Behörden weiter. Der Prozessfinanzierer Advofin startet eine Sammelklage gegen die Bank Austria wegen deren "Primeo"-Fonds. Nach Ansicht der Gesellschaft haftet die Bank Austria als Repräsentantin bzw. Prospektkontrolleurin für den "unrichtigen" Prospekt. Der von Advofin geprüfte Prospekt vom 25. April 2007 sei "unrichtig", weil dieser vom Grundsatz der Diversifizierung und dadurch Risikominimierung ausgehe, in Wahrheit allerdings sämtliche Gelder Madoff zur Verfügung gestellt habe.

Vermeintlich geschädigte Anleger können sich der Aktion gegen die UniCredit Bank Austria AG anschließen, teilte Advofin am Freitag mit. Bisher hätten sich rund 300 mutmaßlich Geprellte mit einem Schadensvolumen von etwa 50 Mio. Euro bei dem Prozessfinanzierer gemeldet. Advofin übernehme das gesamte Prozesskostenrisiko und erhalte im Erfolgsfall eine Beteiligungsquote von 34 Prozent. (APA)

Share if you care.