Samstag Abend ist die "Earth Hour"

27. März 2009, 15:22
38 Postings

In Tausenden Städten weltweit wird das Licht für eine Stunde lang abgedreht - als deutliches Zeichen gegen den Klimawandel

Wien - Am 28. März soll in mehr als 3.200 Städten in 88 Ländern der Welt um 20.30 Uhr für eine Stunde das Licht ausgehen. Die Teilnehmer an dieser Aktion wollen ein deutliches Zeichen gegen den Klimawandel setzen. "Wir rufen noch einmal ganz Österreich, jeden Haushalt, jedes Unternehmen und jede staatliche und politische Behörde auf die Lichter um 20.30 Uhr für diese eine Stunde abzuschalten. Schicken Sie Emails und SMS mit der Aufforderung mitzumachen an alle, die Sie kennen!", appellierte Hildegard Aichberger, Geschäftsführerin des WWF Österreich, am Freitag in einer Aussendung.

Die Teilnahme an der Earth Hour 2009 bestätigt haben u.a. London, Paris, Peking, Rom, Moskau, Los Angeles, Rio de Janeiro, Hongkong, Dubai, Singapur, Athen, Buenos Aires, Toronto, Sydney, Mexiko City, Istanbul, Kopenhagen, Manila, Las Vegas, Brüssel, Kapstadt und Helsinki. Am Donnerstag kündigte die Stadt Peking an, die Beleuchtung aller großen Olympia-Stadien abzuschalten. Die Pyramiden von Gizeh werden ebenso dunkel sein, gab der WWF bekannt.Das Ziel ist, dass sich mehr als eine Milliarde Menschen in mehr als Tausend Städten der Welt beteiligen - zumindest die angepeilte Städteanzahl dürfte bei weitem übertroffen worden sein.

Österreich

Vor zwei Wochen hatte der WWF den Zwischenstand in Sachen österreichischer Beteiligung bekannt gegeben: "Die Stadt Innsbruck hat bereits ihre Teilnahme an der weltweiten Aktion gegen den Klimawandel angekündigt. Die Innsbrucker Bürgermeisterin Hilde Zach lässt am Tag der Earth Hour die Außenbeleuchtung des Goldenen Dachls und des Stadtturms abschalten. Der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl überlegt noch. Die Stadt Wien wird sich leider an der Aktion nicht beteiligen. Der Bürgermeister von Paris lässt hingegen sogar den Eiffelturm abschalten, Ole von Beust, der Bürgermeister von Hamburg, sogar das Rathaus der Stadt. Von den weiteren österreichischen Landeshauptstädten kam bisher noch keine Reaktion."

Hintergrund

Die vom WWF initiierte Aktion begann 2007 in Sydney als Event für den globalen Klimaschutz. Im Jahr 2008 nahmen bereits 371 Städte in 35 Ländern teil. Der WWF betrachtet die Kampagne als weltweites Zeichen der Weltbevölkerung und als einen direkten Auftrag an die Delegierten der Weltklimakonferenz in Kopenhagen im Dezember 2009. "Wir hoffen, dass sich auch möglichst viele Menschen in Österreich an der Earth Hour am 28. März 2009 beteiligen werden", so Aichberger.

Energienetz

Für das Energienetz selbst, ist - was die Netzspannung betrifft - die Aktion eher bedeutungslos, sagte ein Verbund-Sprecher auf Anfrage. Es sei allerdings eine gute Sache für die Bewusstseinsbildung - um zu zeigen, welche Bedeutung die öffentliche Beleuchtung in Städten hat. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Earth Hour - die Abschaltung der Lichter für eine Stunde

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auch in London werden viele Lichter ausgehen

Share if you care.