Gewinnsturz bei Iberia

27. Februar 2009, 14:02
posten

Nettoergebnis 2008 bricht um 90 Prozent ein

Madrid - Hohe Treibstoffpreise und sinkende Passagierzahlen haben den Gewinn der spanischen Fluggesellschaft Iberia im vergangenen Jahr um 90,2 Prozent einbrechen lassen. Wie das Unternehmen am Freitag in Madrid mitteilte, sank das Nettoergebnis auf 32,2 Mio. Euro. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) ging um 46,4 Prozent auf rund 500 Mio. Euro zurück. Allein die Mehrkosten für Treibstoff hätten in der Bilanz mit etwa 520 Mio. Euro zu Buche geschlagen.

Spaniens führende Fluggesellschaft verhandelt bereits seit dem Sommer vergangenen Jahres über eine Fusion mit British Airways. Die Entscheidung werde im März fallen, sagte Iberia-Chef Fernando Conte. Zugleich wies er Spekulationen zurück, die Fluglinie sei bereit, ihren Sitz nach Großbritannien zu verlegen. "Iberia wird ein spanisches Unternehmen bleiben und Madrid als Standort haben", betonte er. (APA/dpa)

Share if you care.