Drei Touristen in Schlucht gestürzt

27. Februar 2009, 11:21
posten

Alle unverletzt - Die Niederländer waren auf dem Rückweg von einem Skihüttenbesuch

Innsbruck - Bergretter haben in der Nacht auf Freitag drei Niederländer aus einer tief verschneiten Schlucht in Obergurgl im Tiroler Ötztal bergen müssen. Die Urlaubergruppe hatte sich gegen Mitternacht auf den Rückweg von einer Skihütte gemacht. Dabei stürzte eine Frau 20 Meter tief in eine Schlucht. Ihr Ehemann und ein Begleiter rutschten beim Rettungsversuch ebenfalls ab.

Die Urlaubergruppe war gegen 0.30 Uhr zu Fuß von der Hütte in Richtung Obergurgl aufgebrochen. Beim Überqueren der sogenannten Gaisbergschlucht kam die 47-jährige Niederländerin unmittelbar nach der Brücke plötzlich von der Straße ab und rutschte etwa 20 Meter tief ab. Aufgrund der erheblichen Schneemengen blieben alle drei unverletzt. (APA)

Share if you care.