Souveränes Hypo NÖ

28. Februar 2009, 18:25
posten

"Weiße Weste" mit 33:23-Auswärtserfolg gegen Ikast Brande verteidigt

Ikast - Hypo Niederösterreich stürmt in der Handball-Champions-League der Frauen weiterhin von Sieg zu Sieg. Am vierten Spieltag der zweiten Gruppenphase feierte Hypo den vierten vollen Erfolg, Österreichs Meister setzte sich in Dänemark gegen Ikast ungefährdet 33:23 (19:10) durch. Der Aufstieg ins Halbfinale ist damit geschafft.

 "Wir haben den Pflichtsieg eingefahren, und das souverän und problemlos", war Hypo-Manager Gunnar Prokop nach dem klaren Erfolg zufrieden. Über kleinere Konzentrationsprobleme im Finish sah Prokop gnädig hinweg.

"Wenn man so klar in Führung liegt, dann passieren gewisse Unkonzentriertheiten", so Prokop. Einziger Wermutstropfen für die Siegerinnen war eine Knieverletzung von Torfrau Sabine Englert, die deutsche Teamtorhüterin musste nach 20 Minuten durch die in der Folge stark spielende Petra Blazek ersetzt werden. Der Grad der Verletzung von Englert steht noch nicht fest.

Hypo agierte gegen das nach wie vor punktlose Tabellenschlusslicht von Beginn weg souverän, nach fünf Minuten setzten sich die Gäste ab und bauten den Vorsprung bis zur Pause kontinuierlich auf 19:10 aus. Mit ein wenig mehr Entschlossenheit und Konzentration wäre in den zweiten 30 Minuten im Sportscenter Ikast sogar ein noch höherer Erfolg möglich gewesen. (APA)

Handball-Champions-League der Frauen, Zweite Gruppenphase, Gruppe 1, 4. Spieltag:

Ikast-Brande EH - Hypo NÖ 23:33 (10:19) Tore für Hypo: Toth 6/5, Nascimento 5, Acimovic 5, Oh 4, Piedade 3, Kirsner 2, Cavaleiro 2, Kim 2, Lerant 1, Mesquita 1, Myoung 1, Plach 1

Podravka Koprivnica - Viborg HK 26:31 (10:17)

Tabelle:

 1. Hypo Niederösterreich    4   4  0  0  126:105     8 *
 2. Viborg HK                4   3  0  1  129:106     6
-------------------------------------------------------
 3. Podravka Koprivnica      4   1  0  3  113:122     2
 4. Ikast Brande EH          4   0  0  4   99:134     0

*Fix im Halbfinale

Zuvor gespielt: Podravka - Hypo 30:21, Ikast - Viborg 24:38, Hypo - Ikast 32:24, Viborg - Podravka 32:26, Ikast - Podravka 28:31, Hypo - Viborg 30:28

Noch zu spielen: Hypo - Podravka (14. März, 16.30 Uhr, BSFZ Südstadt), Viborg - Ikast (14. März, 16.15 Uhr, Viborg), Viborg - Hypo (21. März, 16.15 Uhr, Viborg), Podravka - Ikast (21. März, 15.00 Uhr, Koprivnica)

Die ersten Zwei der zwei Vierer-Pools bestreiten in Kreuzspielen (A1 gegen B2 und B1 gegen A2) das Semifinale, wobei die Gruppen-Sieger jeweils das Rückspiel daheim bestreiten. Die Finalspiele steigen am 9./10. bzw. 16./17. Mai.

Share if you care.