Giftiges Chlorgas in Hallenbad ausgetreten

27. Februar 2009, 10:07
posten

Keine Verletzten - Bad bleibt am Freitag geschlossen

Klagenfurt - Wegen eines technischen Defekts in der Wasseraufbereitung ist Donnerstagabend im Klagenfurter Hallenbad hochgiftiges Chlorgas ausgetreten. Die Berufsfeuerwehr konnte das Problem beheben, Gefahr für die Umwelt habe zu keinem Zeitpunkt bestanden, verletzt wurde niemand. Das Hallenbad blieb am Freitag allerdings geschlossen.

Es sei unmöglich, den gesetzlich vorgeschriebenen Chlorgehalt zu garantieren, begründeten die Stadtwerke Klagenfurt (STW) am Freitag in einer Aussendung die vorübergehende Schließung. Die Störung werde jedoch im Laufe des Tages zur Gänze behoben. Sauna- und Fitnessbereiche seien von der Schließung nicht betroffen. (APA)

Share if you care.