UIAG schreibt Verlust von 590.000 Euro

27. Februar 2009, 09:41
posten

Aufgrund unterschiedlicher Konsolidierungszeitpunkte - Zweites Quartal soll "klar positiv" werden

Wien - Die börsenotierte Beteiligungsgesellschaft Unternehmens Invest AG (UIAG) schrieb im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2008/09 rote Zahlen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) rutschte auf -684.000 Euro. Das Konzernergebnis machte -590.000 Euro aus. Das EBIT lag mit -389.000 Euro ebenfalls im roten Bereich. Der Umsatz betrug 7,41 Mio. Euro. Dies geht aus dem am Freitag veröffentlichten Quartalsbericht hervor.

Im Zuge der Neuausrichtung der UIAG ab 1. Oktober 2008 als geschäftsführende Holding mit Mehrheitsbeteiligung sei es ab dem Geschäftsjahr 2008/09 erforderlich einen Abschluss nach IFRS unter entsprechenden Konsolidierungen der Beteiligungen zu erstellen, hieß es im Bericht. In den Zahlen per 31. Dezember 2008 seien aufgrund der unterschiedlichen Konsolidierungszeitpunkte der Beteiligungsgesellschaften lediglich das erste Quartal der Varioform PET sowie die UIAG als verwaltende Holding enthalten. Da das Ergebnis der Austria Email AG noch nicht enthalten sei, sei das EBIT mit atypisch hohen Verwaltungskosten belastet und das Konzernergebnis "nur sehr eingeschränkt aussagekräftig". Durch die Einbeziehung sämtlicher Beteiligungen ab 1. Jänner 2009 werde ein "klar positives" Ergebnis für das zweite Quartal erwartet.

Zum Stichtag 31. Dezember hielt die UIAG Beteiligungen an folgenden Unternehmen: Varioform PET Verpackung GmbH (75,10 Prozent), Austria Email AG (63,38 Prozent - Ende September waren es noch 23,08 Prozent gewesen), Carpet & Acoustic Products GmbH (76 Prozent), Polytec Holding AG (5,33 Prozent), JCK Holding GmbH Textil KG (2,00), Identec Solutions AG (0,07 Prozent), InfoTech Holding GmbH (62,53 Prozent). (APA)

Share if you care.