VSV bleibt im Spiel

26. Februar 2009, 22:06
5 Postings

Die Villacher verhinderten mit einem 2:1-Heimsieg gegen Linz ein vorzeitiges Viertelfinal-Out und verkürzten in der Play-off-Serie auf 2:3

Villach - Der Villacher SV hat mit einem 2:1 (0:0,2:0,0:1)-Heimsieg gegen die Black Wings Linz das vorzeitige Ausscheiden im Play-off der Erste Bank Eishockey Liga verhindert. Die Kärntner verkürzten mit dem Heimsieg am Donnerstagabend in der best-of-seven-Serie auf 2:3. Die Oberösterreicher haben am Sonntag vor Heimpublikum die nächste Chance, ins Halbfinale einzuziehen.

In den torlosen ersten 20 Minuten agierten die Linzer gefährlicher als die unter Zugzwang stehenden Gastgeber. Kurz nach Wiederbeginn kassierte VSV-Verteidiger Darrel Scoville nach einem Check gegen Iberer eine Spieldauerdisziplinarstrafe. Die zusätzlich verhängte Fünfminuten-Strafe überstanden die Kärntner unbeschadet. Danach sorgte Dan Cavanaugh (29./PP, 31.) Mitte des zweiten Drittels in der mit 4.200 Zuschauern gefüllten Villacher Stadthalle zweimal für Jubelstimmung. Der US-Stürmer traf binnen 119 Sekunden jeweils nach Vorlage von Mike Stewart.

Nachdem die Villacher im Schlussabschnitt zwei Großchancen auf die Vorentscheidung ausgelassen hatten, sorgte Rob Shearer (55.) mit einem Überzahltreffer noch für eine spannende Schlussphase. Die Kärntner retteten den knappen Vorsprung jedoch mit Hängen und Würgen über die Distanz. (APA)

VSV - Black Wings Linz 2:1 (0:0,2:0,0:1) Villacher Stadthalle, 4.200, SR Cervenak, Längle Tore: Cavanaugh (29./PP, 31.) bzw. Shearer (55./PP) Strafminuten: 19 plus Spieldauerdisziplinarstrafe Scoville bzw. 21 plus je 10 Schlacher, Lukas

Stand in der best-of-seven-Serie: 2:3 Nächstes Spiel Sonntag (18.00 Uhr) in Linz

Share if you care.