Am Wochenende droht Verkehrschaos

26. Februar 2009, 14:54
1 Posting

Staus auf der Tauernautobahn, der Inntalautobahn und Rheintalautobahn befürchtet - Schneeketten bereit halten

Wien - Weitere Schneefälle und das Ende der Winterferien in Bayern sowie im Saarland lassen für das kommende Wochenende Behinderungen im Straßenverkehr erwarten. Darauf wies am Donnerstag der ARBÖ hin. "Von Vorarlberg bis ins westliche Niederösterreich wird sich die Situation besonders verschärfen", warnte der Informationsdienst. In den Alpen fällt Schnee, im Süden wird es frühlingshaft warm.

Der ARBÖ befürchtet Staus auf der Tauernautobahn zwischen Salzburg und Bischofshofen, der Inntalautobahn zwischen Kufstein und der Ausfahrt Zillertal sowie auf der Rheintalautobahn vor dem Pfändertunnel, dazu noch auf etlichen Bundesstraßen in Salzburg, Tirol und der Obersteiermark.

Lawinengefahr kann steigen

Nachdem die Lawinengefahr in den Alpen in den vergangenen Tagen bis auf die höchste Stufe 5 gestiegen war, entspannte sich die Lage am Donnerstag. Die Bedrohung wurde größtenteils auf die 3 und 4 zurückgestuft. Experten gingen aber davon aus, dass neuerliche Schneefälle das Risiko wieder ansteigen lassen. In Salzburg, Oberösterreich und der die Obersteiermark wurde ein Zuwachs von bis zu 40 Zentimetern bis Samstag in der Früh prognostiziert.

Ehe am 1. März, also am Sonntag, der meteorologische Frühling beginnt, beschert der Winter der Alpennordseite noch einmal einiges an weißer Pracht. Die Schneefallgrenze liegt dort am Freitag, oberhalb von 400 bis 800 Metern. Im Süden überwiegt hingegen sonniges Wetter, die Temperaturen erreichen wahrscheinlich elf, am Samstag vielleicht sogar 14 Grad. (APA)

Share if you care.