Mein Status: "gtdfbfdgtrh"

26. Februar 2009, 16:56
17 Postings

Die erste Taxifahrt des Wurms sorgt für staunende Blicke angesichts des Mannes auf Papas Platz und endet in seligem Schlaf

Unlängst ließ ich den Wurm meinen Facebook-Status direkt auf dem Trendhandy editieren (er liebt und besabbert dieses vor allem wegen seiner Applikation "Rubberduck"). Der Wurm schrieb: "gtdfbfdgtrh", was einen Kollegen aus der Chronik (den mit dem lustigen Hut) zur Kommentierung hinriss, dass der kleine Mann mit seinen achteinhalb Monaten das mit dem Schreiben schon besser draufhabe als ich.

Nahm ich den Wurm also in die Arbeit mit. Nicht gleich zu den Scherzkeksen in die Redaktion, vielmehr zum Testautoabholen. Testautos holt man so gut wie immer am äußersten Stadtrand ab (nur die reichsten Importeure können sich Innenstadtstützpunkte leisten).

Der Wurm ist also zum ersten Mal Taxi gefahren. Während der ersten Hälfte der Fahrt versuchte er sich in der Babyschale in die Brücke zu schrauben, um nachzusehen, wer der Mann auf Papas Platz hinter dem Lenkrad ist, der auf Arabisch mit der Luft redete. Während der zweiten Hälfte der Fahrt versuchte der Wurm gegen den Schlaf anzukämpfen, der ihn - wie immer im Auto, also auch im Taxi - überfällt.

Nach 15 Minuten Infight verlor er und ratzte schlagartig weg. Ich hob ihn dann in einen ebenso kleinen wie günstigen GM-Koreaner um, der zwar gelb, aber wenig babytransporttauglich war: In den "Kofferraum" passte nur der Snoopy-Wagen (rollender Einkaufskorb, wir mussten ja arbeiten), das Kinderwagengestell musste ich im Fond, neben der Wurmschale, festzurren. Ich bin dann eher unentspannt heimgefahren. Mein Status war: "gtdfbfdgtrh". (Leo Szemeliker/DER STANDARD/Automobil/27.2.200)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auto? Schnarch!

Share if you care.