Wollen Sie gegoogelt werden?

26. Februar 2009, 11:31
127 Postings

Was klingt wie eine clevere Idee für eine Visitenkarte, könnte auch daneben gehen

Ji Lee ist ein besonders kreativer Mensch. Sein Werdegang liest sich wie das Who-is-who der Werbe- und Medienbranche und seit 2008 ist er im Creative Lab von Google tätig. Auf seiner Webseite www.pleaseenjoy.com finden sich allerlei Trophäen seiner Arbeit - eigentlich nichts Ungewöhnliches für einen Selbstvermarkter.

Clever oder nicht

Zum Nachdenken regt seine aktuellste Idee für eine moderne Visitenkarte an. Anstatt Telefonnummer, Anschrift und Emailadresse auf ein kleines Stück Papier zu quetschen, überreicht er einfach eine Einladung nach seinem Namen zu "googeln".

Es klingt abermals nach einer genialen Idee des Lee, doch ist es tatsächlich ratsam andere dazu aufzufordern den eigenen Namen in eine Suchmaschine einzuklopfen? Mag sein, dass bei einigen Menschen dabei nur die speziell für diesen Anlass entworfene Kontaktseite aufgerufen wird. Aber vielleicht poppen daneben auch irgendwelche privaten Urlaubsfotos auf, die ein Freund oder eine Freundin mit Ihrem Namen versehen hat. Im schlimmsten Fall schreckt die Google-Visitenkarte schlussendlich ab und verrät Dinge über Sie, die in Ihrem Geschäftsleben eigentlich nichts verloren haben... (zw)

Posten Sie Ihre Meinung!

  • Ist die Google-Visitenkarte eine gute Idee?
    foto: ji lee

    Ist die Google-Visitenkarte eine gute Idee?

Share if you care.