Ratten als Kopfbedeckung

26. Februar 2009, 10:47
2 Postings

Charlie Le Mindu: "Ich wollte zeigen, wie schön sie sein können"

London - Der französische Friseur- und Perückenmacher Charlie Le Mindu hat Ratten und Mäuse als Arbeitsmaterial für seine Mode entdeckt. Für eine Sondershow zum Ende der Londoner Fashion Week am Mittwoch entwarf der 22-Jährige eine Kopfbedeckung aus toten Ratten und Mäusen.

Ein Model führte den ungewöhnlichen Kopfschmuck auf dem Laufsteg vor: Er sieht einer Motorrad-Haube nicht unähnlich, ist aber aus den Fellen der weißen Nager hergestellt, die Mindu vom Schwanz bis zur Bartspitze verwendete. In der Kopfbedeckung wurde nur für die Augen ein Schlitz freigelassen.

Mindu, der für Musiker wie B52, Bloc Party und Peaches arbeitet, versicherte, er liebe Mäuse und Ratten: "Ich wollte zeigen, wie schön sie sein können", sagte er der Nachrichtenagentur AFP. Angst, dass Tierschützer über seine Aktion erbost sein könnten, hat er nicht: "Es ist besser, die Tiere zu verschönern, als sie den Schlangen zum Fraß vorzuwerfen", meinte er. (APA/AFP)

 

  • Haar-Hut-Kreation von Charlie Le Mindu

    Haar-Hut-Kreation von Charlie Le Mindu

Share if you care.