Traumhafte Grabungsarbeiten

25. Februar 2009, 19:32
posten

Sally Potters "The Gold Diggers" bei den FrauenFilmTagen in Wien - Dazu: die weiteren Kinostarts der Woche

Als "Goldgräberinnen" bezeichnete man einst pragmatische, kalkulierende Frauen auf der Jagd nach dem Geld vermögender Männer. Das US-Musical der 1930er-Jahre inszenierte eine ganze Serie von Golddigger-Komödien, und in den 80er-Jahren nahm die britische Regisseurin Sally Potter (nicht nur) auf diese Bezug: The Gold Diggers hieß ihre Reflexion über Frauen, Geld und Stars, die Julie Christie und Colette Laffont auf eine Spurensuche durch die Gegenwart, die Filmgeschichte und in musikalische Traumszenerien begleitet.

Potters Langfilmdebüt von 1983 gilt bis heute als ein zentraler Film des feministischen Kinos. In Wien ist es nun im Rahmen der FrauenFilmTage zu sehen. Diese zeigen insgesamt 19 internationale Dokumentar- und Spielfilmproduktionen. Ein Länderschwerpunkt gilt Afghanistan, weiters: aktuelle Arbeiten wie die chilenische Sozialstudie Alicia en el pais und Kelly Reichardts Wendy & Lucy. (irr / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 26.2.2009)

Als Vorbilder bedingt tauglich
Die weiteren Kinostarts der Woche

Ausgerechnet zwei Männer mit reichlich Flausen im Kopf werden abgestellt, um jugendlichen Schützlingen als Vorbilder / Role Models (Regie: David Wain) zu dienen - die beiden US-Komödianten Sean Michael Scott und Paul Rudd geben in diesem Sinne ihr Bestes.

Außerdem neu: Gustav Deutschs programmatisch betiteltes "Filmdrama in 5 Akten", FILM IST. a girl & a gun, Mickey Rourke als bleichblonder Schaukampf-Veteran in Darren Aronofskys The Wrestler, Kate Winslet in ihrer Oscar-Rolle als ehemalige KZ-Aufseherin mit Leseschwäche im kruden Nachkriegsdrama Der Vorleser / The Reader (Regie: Stephen Daldry) sowie die deutsche Komödie Mord ist mein Geschäft, Liebling von Sebastian Niemann und der Kinderfilm Stella und der Stern des Orients. (irr)

  • Starpower: Julie Christie (re.) in Sally Potters Illusionsdekonstruktion "The Gold Diggers" (1983). 
 
 
    foto: frauenfilmtage

    Starpower: Julie Christie (re.) in Sally Potters Illusionsdekonstruktion "The Gold Diggers" (1983).

     

     

Share if you care.