Witze mit Gehbehelf

25. Februar 2009, 18:05
75 Postings

Wer, bitte, außer frühestens Frühpensionisten kann sich an Mike Krüger und das Nippel-durch-die-Lasche-Lied erinnern?

Tief: "Wenn nix kommen Gas aus Osten, müssen mehr anziehen Westen!" Tiefer: "Der H.-C. Strache hat das Herz noch immer am rechten Fleck!" Noch tiefer: "Immer, wenn du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo der Westenthaler her!" Noch, viel, viel tiefer: "I hab lieber Schulden als wia goa koa Geld!" Oh ja, Baby, du machst das guuut, gleich kommen wir auf der anderen Seite der Erdkugel heraus und tanzen Samba mit den Kängurus: "Sagen S', wissen S' Ihna nix Besseres? - Schon, aba di mog mi nit!"

Der heurige "Villacher Fasching" im ORF läutete vor 1,4 Millionen Masochisten nicht nur eine weitere Dings ein, eine - was ist eigentlich das Gegenteil von Sternstunde? Ein 120-minütiges Schnuppern in einem schwarzen Loch? Dank einer knietief im Rentenschock stehenden Parodie auf Mike Krüger wurde auch deutlich, dass dem Humorschlachtschiff des ORF pro Jahr tausende Seher aus rein biologischen Gründen wegbrechen.

Wer, bitte, außer frühestens Frühpensionisten kann sich an Mike Krüger und das Nippel-durch-die-Lasche-Lied erinnern? Wo wir uns schon schwertun, Stefan Raabs Maschendrahtzaun von 1999 zu memorieren.

Die Witze jedenfalls waren allesamt tief und seit Jahrzehnten aufgetragen. Eine Leistung, die sich während der zweistündigen Tortur auch auf den durchaus verzweifelten Gesichtern des Saalpublikums dokumentierte. (Christian Schachinger, DER STANDARD; Printausgabe, 26.2.2009)

Share if you care.