Chris Brown hat Anti-Aggressions-Kurs begonnen

25. Februar 2009, 15:47
181 Postings

R&B-Sänger hat Freundin Rihanna verprügelt, nachdem sie Schlüssel seines geliehenen Lamborghini auf die Straße geworfen hat

New York/Glendale - R&B-Sänger Chris Brown (19) übt sich nach der Schlägerei mit seiner Freundin Rihanna (21) in Geduld. Der Musiker habe auf Empfehlung seines Psychiaters im kalifornischen Glendale einen Anti-Aggressions-Kurs begonnen, berichtete die "New York Daily News". Brown sei dazu nicht gesetzlich verpflichtet, wolle aber vor seinem Gerichtstermin am 5. März guten Willen zeigen, schrieb das Blatt.

Rihanna war bei dem Streit Anfang Februar im Gesicht verletzt worden. Ein kürzlich aufgetauchtes Polizeifoto zeigt sie mit geschwollenem Gesicht, Verletzungen auf den Wangen und blutigen Lippen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, ob sich Brown der Körperverletzung schuldig gemacht hat. Er war zunächst festgenommen worden, kam aber gegen eine Kaution von 50.000 Dollar (39.000 Euro) auf freien Fuß.

Dem Bericht zufolge soll Rihanna vor dem Streit die Schlüssel von Browns geliehenen Lamborghini genommen und auf die Straße geworfen haben. "Sie wusste, dass das Chris wütend machen würde und es hat funktioniert", erklärte ein Bekannter des Paares. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Rihanna und Chris Brown

Share if you care.