Accor spart bei Renovierung

25. Februar 2009, 14:06
posten

30.000 neue Hotelzimmer sind 2009 geplant

Paris - Der größte europäische Hotelkonzern Accor (Ibis, Novotel, Etap, Motel6, Pullman, Mercure, Sofitel) spart wegen der schlechten Konjunktur bei Renovierungen. Allein durch ausbleibende Reparaturen sollen in diesem Jahr 125 Mio. Euro eingespart werden, teilte Accor am Mittwoch in Paris mit. Zudem werden Projekte verschoben und Vertriebskosten gesenkt. Allerdings will Accor auch wachsen: Zu den bestehenden 500.000 Hotelzimmern in 90 Ländern sollen in diesem Jahr 30.000 und 2010 weitere 35.000 Zimmer hinzukommen. Accor hat derzeit 4.000 Hotels.

Wegen eines schlechten vierten Quartals sank der Konzernumsatz 2008 um 4,7 Prozent auf 7,74 Mrd. Euro. Auf vergleichbarer Basis kam noch ein Jahreswachstum um 2,8 Prozent heraus. Der Überschuss sank wegen geringerer Einnahmen aus Verkäufen von Betriebsvermögen um 35 Prozent auf 575 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern stieg auf vergleichbarer Basis um 6,8 Prozent auf 875 Mio. Euro. Die Dividende soll mit 1,65 Euro je Aktie stabil bleiben. (APA/dpa)

Share if you care.