Caps mit einem Bein weiter

24. Februar 2009, 21:54
1 Posting

Wiener stellen mit 3:2-Erfolg in Graz auf 3:1 in der Serie - Mit Heimerfolg am Donnerstag wäre Halbfinaleinzug fix

Graz - Die Vienna Capitals stehen im Play-off der Erste Bank Eishockey Liga vor dem Halbfinaleinzug. Die Wiener entschieden das vierte Spiel in der "best-of-seven"-Serie gegen die Graz 99ers auswärts mit 3:2 (2:1,1:1,0:0) für sich, mit einem Heimerfolg am Donnerstag (19.15 Uhr) kann die Mannschaft um Trainer Kevin Gaudet den Aufstieg bereits unter Dach und Fach bringen.

Tropper (10.) brachte die "Caps" wie schon beim hart erkämpften 3:2 am Sonntag in Wien früh voran, Liga-Topscorer Lebeau legte etwas mehr als zwei Minuten später im Überzahlspiel nach. Day (17.) antwortete für die Steirer ebenfalls im Powerplay mit dem Anschlusstreffer.

Nachdem Gratton den Zwei-Tore-Vorsprung erneut hergestellt hatte, schienen die technisch mit der feineren Klinge agierenden Gäste erneut den entscheidenden Vorsprung herausgeschossen zu haben. Wie bereits in den vorherigen Partien gesehen, agierten die deutlich routinierteren Capitals aber in Folge zu zurückhaltend. Die verzweifelt anstürmenden 99ers spielten sich zwar Chance um Chance heraus, vermochten diese aber nicht in Tore umzumünzen. (APA)

Viertelfinal-Play-off ("best of seven") - 4. Spiel:

EC Graz 99ers - Vienna Capitals 2:3 (1:2,1:1,0:0). Eishalle Liebenau, 3.000, SR Berneker/Reichert.

Tore: Day (17./PP), Schiechl (30.) bzw. Tropper (10.), Lebeau (12./PP), Gratton (24.). Strafminuten: 12 plus 10 Disziplinar Iob bzw. 16.

Stand in der "best of seven"-Serie: 1:3
Nächstes Spiel Donnerstag (19.15 Uhr) in Wien.

 

Share if you care.