Melzers dritte Auftaktpleite in Folge

24. Februar 2009, 16:08
22 Postings

Niederösterreicher verlor in der ersten Runde von Dubai gegen den ungesetzten Julien Benneteau mit 6:1,3:6,3:6

Dubai - Der Niederösterreicher Jürgen Melzer hat am Dienstag seine dritte Auftakt-Niederlage auf der ATP-Tour in Folge kassiert. Der 27-Jährige verlor in der ersten Runde von Dubai gegen den wie er selbst ungesetzten Julien Benneteau 6:1,3:6,3:6, geriet damit im Head-to-Head mit dem Franzosen 0:3 in Rückstand. Seinen letzten Sieg im Einzel feierte Melzer am 22. Jänner in der zweiten Runde der Australian Open gegen den Deutschen Andreas Beck.

Sein nächstes Single wird Melzer mehr als sechs Wochen danach wieder gegen einen Deutschen bestreiten - und zwar nächste Woche beim Davis Cup in Garmisch-Partenkirchen. Selbstvertrauen dafür hätte sich der Deutsch Wagramer gegen Benneteau durchaus holen können, hatte er doch den ersten Satz in nicht einmal einer halben Stunde glatt für sich entschieden und dabei mit seinem ersten Aufschlag überzeugt. Es war der überhaupt erste Satzgewinn gegen Benneteau.

Doch in Satz zwei schaffte Benneteau mit größerer Effizienz den Umschwung. Der ebenfalls 27-Jährige nützte eine von zwei Breakchancen, während Melzer seine beiden ungenutzt ließ. Im Entscheidungssatz blieb es bis zum 3:3 ausgeglichen, ehe Melzer einer von sechs Doppelfehlern in einem unglücklichen Moment passierte. Denn Benneteau schaffte so das Break und gab danach kein Game mehr ab, siegte nach 100 Minuten Spielzeit.

"Das Match war ganz in Ordnung", hatte Melzer im Gespräch mit der APA - Austria Presse Agentur an seiner Leistung nicht sehr viel auszusetzen. "Doch ich habe wie schon gegen Ferrer (Anm.: vor zwei Wochen in Rotterdam) die wichtigen Punkte nicht gemacht." Richtung Davis Cup sieht der ÖTV-Profi nicht alles schlecht. "Es ist ja nicht so, dass ich schlecht spiele. Aber klar kommt es im Davis Cup auch auf das Selbstvertrauen an."

Besser als Melzer erging es mit Philipp Kohlschreiber seinem möglichen nächsten Gegner. Der am Dienstag vom deutschen Kapitän Patrik Kühnen für das Davis-Cup-Duell mit Österreich nominierte Augsburger setzte sich gegen den Schweizer Michael Lammer 6:1,6:1 durch. Lammer ist freilich nur Weltranglisten-246., Benneteau 45. Kohlschreibers nächster Prüfstein ist nun David Ferrer, eben der bisher vorletzte Melzer-Bezwinger. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Melzer reist zum Davis Cup mit sechs sieglosen Wochen im Gepäck.

Share if you care.