BZÖ will keine Alkotests

24. Februar 2009, 14:44
160 Postings

Journalisten konfrontierten Politiker mit Alkotests, nachdem im Ausland mehrere Fälle von alkoholisierten Politikern bekannt geworden waren

Wien - Alkotests im Nationalrat kommen nicht gut an, zumindest nicht beim BZÖ, vor allem nicht, wenn sie von Journalisten vorgenommen werden. Der orange Parteichef Herbert Scheibner ärgerte sich in der Präsidiale laut Protokoll darüber, dass Mandatare von Medienvertretern mit Alkotests konfrontiert worden seien - dies offenbar im Zusammenhang mit der Berichterstattung von der behaupteten Alkoholisierung von Spitzenpolitikern anderer Länder. Damit seien "eindeutig die tolerierbaren Grenzen seitens der Journalisten überschritten worden", befand Scheibner.

Zweites Ärgernis für das BZÖ: Der ORF filme in den Unterlagen der Abgeordneten. Das Problem des Dritten Nationalratspräsidenten Martin Graf: Der ORF habe ein Interview in der Säulenhalle ohne Drehgenehmigung aufgenommen.

Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ) betonte dazu, sie habe bereits wiederholt auf die Grenzen fairer Berichterstattung hingewiesen und werde das auch weiterhin tun. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Thema in der Präsidiale: Alkotests bei Politikern.

Share if you care.