Android-Antwort auf teuerste iPhone App: "I am Richer"

24. Februar 2009, 13:12
25 Postings

Besitzer eines Android-Handys können der Welt ihre Dekadenz mit einer sinnlosen aber teuren App beweisen

Im Sommer sorgte die iPhone-Anwendung "I Am Rich" mit einem Preis von 800 Euro für Staunen, zumal sich dafür tatsächlich ein paar Käufer fanden. Spezielle Funktionen hatte die Anwendung nicht, sondern sollte ihren Besitzer - nomen est omen - nur als wohlhabend genug outen, um sich teuren Unfug leisten zu können. Nachdem im Android Market nun auch kostenpflichtige Anwendungen angeboten werden, war die Antwort auf "I Am Rich" bereits vorprogrammiert.

Höchstpreis für Android Apps

"I am Richer" von Entwickler Mike DG soll denselben Zweck wie die iPhone-App erfüllen, wie CNet berichtet. Allerdings muss sich der Android-Entwickler schon mit 200 US-Dollar zufrieden geben - dem Höchstpreis für Apps im Android Market. Wie das iPhone-Vorbild zeigt auch die Android-Version nichts anderes als einen Kristall.

Keine Rich-App für iPhone

iPhone-Besitzern wurde von Apple aber recht schnell wieder die Möglichkeit genommen, 800 Euro für ein Handy-Hintergrundbild auszugeben und "I am Rich" aus dem Store entfernt. Einige Nutzer hatten sich darüber aufgeregt, dass ihnen tatsächlich Geld vom Konto abgebucht wurde, nachdem sie die Anwendung gekauft hatten. Ob Google die Anwendung duldet, wird sich noch zeigen. Das Unternehmen verbietet Schadsoftware, Spam, Pornografie und "Profanes". Eine 200-Dollar-Anwendung, die nichts kann, könnte durchaus unter "Profanes" fallen. (red)

  • Kampfansage an "I am Rich": "I am Richer"
    foto: cnet networks

    Kampfansage an "I am Rich": "I am Richer"

Share if you care.